Titelbild Galerie
Vitrine: Blütenpflanzen (29 Bilder)
Bild 5887Farbenfrohe Taubnesseln
Diese Nesseln brennen nicht, denn sie haben keine Brennhaare. Sie sind nicht einmal mit den Brennnesseln verwandt. Aber der Ähnlichkeit der Blätter verdanken sie ihren Namen.
Taubnesseln gehören zur Familie der Lippenblüter. Sie kommen in ganz Europa vor und blühen auch bei uns im Siebe ...
Bild aus dem Jahr 2014
Bild vergrößern und Text lesen105 Aufrufe, zuletzt am 31.01.2019 um 06:39 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 5887

Bild 5888Große Sternmiere (Stellaria holostea)
Die fast in ganz Europa verbreitete Großblütige Sternmiere blüht in diesem warmen Frühjahr bei uns besonders üppig. Frostnächte würden ihr nicht gut bekommen. Die zur Familie der Nelkengewächse gehörende Pflanze blüht von April bis Juni und breitet sich mitunter rasenartig und besonders ge ...
Bild aus dem Jahr 2014
Bild vergrößern und Text lesen104 Aufrufe, zuletzt am 31.01.2019 um 20:50 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 5888

Bild 5418Blühender Sauerklee
Frühjahrsblüher im schattigen Wald am Drachenfels - die Pflanze liebt schattige, feuchte Standorte.
"Aus biologischer Sicht ist die Pflanze auch interessant, weil sich an ihr Bewegungsreaktionen von Pflanzen auf äußere Reize demonstrieren lassen. Nach mechanischer Reizung klappen nämlich ...
Bild aus dem Jahr 2013
Bild vergrößern und Text lesen60 Aufrufe, zuletzt am 31.01.2019 um 18:01 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 5418

Bild 5514Breitblättrige Platterbse (Lathyrus latifolius)
Bei dieser Pflanze aus der Familie der Schmetterlingsblütler, die auch gern Bukettwicke genannt wird, "handelt es sich um eine verwilderte, kräftige und farbenfrohe Zierpflanze", so das Naturlexikon online, die aus dem Mittelmeerraum stammt und sich als sog. Neophyt auch bei uns - wie hier im Bere ...
Bild aus dem Jahr 2013
Bild vergrößern und Text lesen98 Aufrufe, zuletzt am 28.01.2019 um 01:26 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 5514

Bild 1666Zweiblättriger Blaustern (Scilla bifolia)
Diese seltene und nach dem Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützte Pflanzenart aus der Familie der Hyazinthengewächse mit ihrer Blütezeit im März/April ist im Ennert zu finden und liebt feuchten kalkhaltigen Boden. Seine Verbeitung im nördlichen Bereich des Siebengebirges wurde vermutlich ...
Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen329 Aufrufe, zuletzt am 26.01.2019 um 20:37 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 1666

Bild 3847Hunds-Veilchen (viola canina), auch Roßveilchen genannt
schöner kleiner Frühlingsbote, der neben dem Wohlriechenden Veilchen bei uns die bekannteste Art aus der Familie der Veilchengewächse ist. Liebt die lichten Waldränder im Siebengebirge wie hier im Ennert und ist in ganz Europa verbreitet.
Mehr Infos siehe Link unten


...
Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen193 Aufrufe, zuletzt am 27.01.2019 um 14:42 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 3847

Bild 4685Immergrün (Vinca minor) - immergrüner Bodendecker in unseren Wäldern
Er breitet sich in den ersten Frühlingswochen mit seinen fünf blauen windradartigen Blütenblättern über große Flächen in unseren Siebengebirgswäldern wie hier im Ennert aus. Auch in den Hausgärten ist Vinca minor ein gern angepflanzter Bodendecker, der seinem Namen seinen ganzjährig bleib ...
Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen170 Aufrufe, zuletzt am 02.03.2019 um 03:26 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4685

Bild 4859Gemeiner Natterkopf oder Natternkopf (Echium vulgare)
Giftpflanze aus der Familie der Rauhblattgewächse, die sonnige, offene Standorte mit trockenen, kalkreichen Böden wie hier am Drachenfelshang liebt

Den Namen verdankt die Pflanze der Blüte, die einem Schlangenkopf mit aufgerissenem Maul und gespaltener Zunge ähnelt. Früher hielt ...
Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen184 Aufrufe, zuletzt am 01.03.2019 um 12:14 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4859

Bild 4925Bittersüßer Nachtschatten (Solanum dulcamara)
Diese Kletterpflanze liebt wie hier am Logebach schattige, feuchte Böden. Sie kann bis zu 2 m groß werden und bildet im Sommer kleine rote Beerenfrüchte. Die Pflanze ist in allen Teilen giftig.

Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen133 Aufrufe, zuletzt am 29.01.2019 um 16:26 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4925

Bild 4927Orangerotes Habichtskraut (Hieracium aurantiacum)
gehört zur Gattung der Habichtskräuter aus der Familie der Korbblütler. Die auch in den Bergen heimische Pflanze blüht von Juni bis August. Sie liebt magere Wiesenränder wie hier im Tannenweg und zieht mit ihren orangegelben 5-zipfligen Zungenblüten Schmetterlinge mit ähnlicher Färbung an.
Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen147 Aufrufe, zuletzt am 27.01.2019 um 07:26 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4927

Bild 4928Schön, aber sehr giftig - der Fingerhut (Digitalis)!
Die 2-jährige Pflanze breitet sich v.a. bei Kahlschlag, Windbruch o.ä. im Wald schnell aus und verwandelt von Juni bis August ganze Lichtungen in eine wunderschöne rote (digitalis purpurea) und auch weiß gefärbte Blütenlandschaft. Diese Pflanzengruppe blüht an der Löwenburger Straße.
...
Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen175 Aufrufe, zuletzt am 31.01.2019 um 22:08 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4928

Bild 4966Drüsiges oder Indisches Springkraut
Diesem Eindringling, der einheimische Pflanzen verdrängt, geht es dank freiwilliger Helfer bei VVS-Aktionen im Frühsommer 2013 an den Kragen - siehe Zeitungsbericht unten rechts

Diese 1-jährige, aus Indien Ende des 19. Jahrhunderts eingebürgerte Pflanze mit ihrem hohen Nährstoffg ...
Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen220 Aufrufe, zuletzt am 22.03.2019 um 01:25 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4966

Bild 5002Gemeiner Hornklee (Lotus corniculatus)
aus der Familie der Schmetterlingsblütengewächse bevorzugt trockene Flächen wie hier auf den Wiesen der Musser Heide am Bundeswehrdepot Eudenbach. Seinen Namen verdankt er seinen gebogenen Hülsenfrüchten.





Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen89 Aufrufe, zuletzt am 06.02.2019 um 16:22 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 5002

Bild 5511Große Telekie (Asteraceae - Asternartige)
Diese bis zu 2 m große und prächtig goldgelb blühende Pflanze aus der Familie der Korbblütler hat sich im südlichen Siebengebirge, und zwar im Mucher Wiesental, ausgebreitet und zieht dort viele Insekten an. Ihre großen Blätter sind herzförmig. Die in West- und Mitteleuropa eingebürgerte Pf ...
Bild aus dem Jahr 2012
Bild vergrößern und Text lesen92 Aufrufe, zuletzt am 28.02.2019 um 09:25 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 5511

Bild 4029Geflecktes Lungenkraut an der Drachenburg
Frühlingsblüher aus der Familie der Raublattgewächse

Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen516 Aufrufe, zuletzt am 06.03.2019 um 10:59 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4029

Bild 4030Lerchensporn an der Drachenburg
Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen496 Aufrufe, zuletzt am 07.03.2019 um 18:09 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4030

Bild 4045Scharbockskraut bedeckt den Waldboden auch am Drachenfels
Frühlingsblüher aus der Familie der Hahnenfußgewächse



Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen440 Aufrufe, zuletzt am 28.01.2019 um 05:23 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4045

Bild 4046Echte Schlüsselblumen im Ennert (Primula veris)
auch Himmelschlüssel genannt, eine Pflanzenart aus der Gattung der Primeln, die ihren Namen der Ähnlichkeit mit einem Schlüsselbund verdankt.

Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen454 Aufrufe, zuletzt am 18.02.2019 um 19:12 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4046

Bild 4048Frühlingsblüte an der Drachenburg
mit einem prachtvollen Blütenteppich aus Wiesenschaumkraut


Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen319 Aufrufe, zuletzt am 14.03.2019 um 13:15 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4048

Bild 4050Felsen-Sand-Schaumkresse auf der Wolkenburg - nicht zu verwechseln mit Wiesenschaumkraut
Sie liebt nährstoffarmen, kalkhaltigen Boden.
In unserer Region kommt diese Pflanze sehr selten vor.

Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen561 Aufrufe, zuletzt am 01.03.2019 um 10:41 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4050

Bild 4053Gundermannkraut auf der Drachenburg-Wiese
auch Gundelrebe genannt - eine alte Heilpflanze, die unsere Vorfahren sowohl im Suppentopf alsauch als Medizin sehr schätzten - siehe Link unten



Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen554 Aufrufe, zuletzt am 28.01.2019 um 06:16 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4053

Bild 4124Grünwidderchen an Kuckucks-Lichtnelke
im Naturschutzgebiet Musser Heide auf den Wiesen des Eudenbacher Flughafens. Die früh fliegenden Grünwidderchen bevorzugen feuchte Wiesen, die späteren eher trockene.

Die Moor und feuchte Wiesen liebende Kuckuckslichtnelke gehört zu den Nelkengewächsen, ihre 5-zahnigen Blüten we ...
Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen311 Aufrufe, zuletzt am 02.03.2019 um 19:59 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge Natur im Siebengebirge - Datensatz 4124

Bild 4144Glockenheide in der Komper Heide
Dieses schöne Heidekraut kommt in der freien Natur häufig nur noch in Naturschutzgebieten wie hier in der Komper Heide vor, wo das Ausbreiten dieser Pflanze durch entsprechende Maßnahmen (z.B. Entbuschung) gefördert wird.

Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen292 Aufrufe, zuletzt am 17.03.2019 um 02:14 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4144

Bild 4146Vielblütige Weißwurz, auch Salomonssiegel genannt
mit wissenschaftlichem Namen "Polygonatum multiflorum", ist leicht zu verwechseln mit dem Echten Salomonssiegel.

Die 30 bis 60 cm hohe Pflanze wächst in unseren Buchen- und Eichenwäldern, liebt schattenreichen und auch kalkhaltigen Boden und blüht von Mai bis Juni. Vorsicht, die Pf ...
Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen249 Aufrufe, zuletzt am 17.03.2019 um 21:12 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4146

Bild 4460Moschuskraut (Adoxa moschatellina L.)
eine unscheinbare Pflanzenart ("Adoxa") mit moschusähnlichem Geruch ("moschatellina") in den v.a. feuchten Laubwäldern der Nordhalbkugel, gern in Buchenwäldern wie hier im Ennert.
Das kaum beachtete Kraut gehört zu den Frühblühern, wobei sich 4 seitliche Blüten mit einer Blüte auf de ...
Bild aus dem Jahr 2011
Bild vergrößern und Text lesen266 Aufrufe, zuletzt am 17.02.2019 um 23:54 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4460

Bild 1640Die Hummel findet den ersten Nektar am Lerchensporn (Corydalis)
Frühblüher, der zur Familie der Erdrauchgewächse gehört und sich auf den feuchten Böden in den lichten Laubwäldern und Gebüschen wie hier im Ennert rasch ausbreitet.



Bild aus dem Jahr 2010
Bild vergrößern und Text lesen292 Aufrufe, zuletzt am 01.02.2019 um 01:01 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 1640

Bild 4142Schwarze Teufelskralle an der Löwenburg
Die volkstümlich auch Rapunzel (kleine Wurzel) genannte Schwarze Teufelskralle aus der Familie der Glockenblumengewächse kommt in unseren halbschattigen bis schattigen Laubwäldern wie hier beim Aufstieg auf die Löwenburg vor. Sie ist in fast ganz Mitteleuropa verbreitet, aber nirgends häufig. D ...
Bild aus dem Jahr 2010
Bild vergrößern und Text lesen177 Aufrufe, zuletzt am 14.03.2019 um 09:29 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4142

Bild 4937Blutweiderich (Lythrum salicaria)
aus der Familie der Weiderichgewächse liebt feuchte Standorte wie hier auf der Weide am Tannenweg und entwickelt eine Blütenpracht von sogar mehr als 100 Blüten am ähren- oder traubenförmigen Blütenstand. Für manche Schmetterlingsraupen wie z.B. das Nachtpfauenauge sind diese Pflanzen Nahrung ...
Bild aus dem Jahr 2010
Bild vergrößern und Text lesen159 Aufrufe, zuletzt am 14.03.2019 um 09:28 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 4937

Bild 1614Blütenteppich aus Buschwindröschen (Anemone nemorosa)
aus der Familie der Hahnenfußgewächse, die im März und April den Waldboden in unseren Laubwäldern wie hier im Buchenwald im Ennert als willkommene Frühlingsboten bedecken. Ameisen sorgen für die Verbeitung der Samen. Vorsicht, die Pflanze ist giftig.

Bild aus dem Jahr 2008
Bild vergrößern und Text lesen326 Aufrufe, zuletzt am 31.01.2019 um 05:35 Uhr
Raum: Natur im Siebengebirge - Datensatz 1614